7 Puppenspiele die du noch nicht kennst!

Allgemein

Du meinst mit Puppen könne man nur Anziehen und Ausziehen, Füttern und Kinderwagenschieben spielen?
Deine Kinder spielen grad überhaupt nicht (mehr) mit Puppen?

Ich hab dir hier 7 Puppenspiele zusammengestellt für einen lustigen Nachmittag unter Puppenmamis und papis....;-)

7 Puppenspiele

7 Puppenspiele

  1. Wir packen der Puppe den Koffer

Die Puppe darf in  die Ferien verreisen und nimmt einen Koffer mit. Wohin geht sie? Was braucht man da wohl alles? Nun wird gemeinsam gepackt. Das Kind soll dabei genau bezeichnen was eingepackt wird: ich lege das geblümte Unterhemd hinein. Dazu kommen die blauen Unterhosen. Das dünnne Jäckli und der warme Pullover auch noch. Achte darauf, dass das Kind Adjektive verwendet. Frage sonst nach: Welche Farbe hat es? Und wiederhole du es richtig!

Nun wird der Koffer geschlossen und wir versuchen, aus dem Gedächtnis zu wiederholen was wir alles eingepackt haben (wenn möglich mit den Adjektiven).

(Fördert das Sprechen, die Beobachtungs- und Merkfähigkeit)
2.Veränderli

Die Puppe steht angezogen vor dem Kind. Es betrachtet sie eingehend von vorne und von hinten. Dann geht das Kind in ein anderes Zimmer. Die Mutter (oder ein Geschwister) verändert etwas an der Puppe (es muss sichtbar sein): Ein Ärmel umkrempeln, ein Knopf öffnen, Shirt verkehrt anziehen usw. Je grösser das Kind ist, umso kleinere Sachen können verändert werden. Nun wird das Kind herein gerufen und muss herausfinden, was verändert wurde.

(Fördert die Beobachtungs- und Merkfähigkeit)

 

3. Puppenversteckis

Das Kind zählt und schaut rein, Mami versteckt die Puppe. Nun muss das Kind suchen. Wenn das Kind klein ist kann die Puppe auch noch irgendwo herausgucken. Bei mehreren, und etwas grösseren Kindern kann abgemacht werden, dass jeder der die Puppe sieht, sich auf das Sofa setzt und zuschaut, ohne etwas zu verraten. Wer sucht am längsten?

(Fördert die Beobachtungsgabe, es wird gelernt Regeln einhalten zu können, sich an Absprachen halten können)

 

4. Kleider raten

Lege in einen Sack verschiedene Puppenkleider. Nun gib dem Kind einen Auftrag: "Suche ein Jäckli heraus". Blind, nur durch Tasten soll das Kind ein Jäckli versuchen heraus zu ziehen.

(Der Tastsinn wird gefördert, genau zuhören können, das Vorstellungsvermögen wird gefördert)

 

5. Kleider ordnen

Lege alle Puppenkleider auf einen Haufen. Nun versucht gemeinsam ein wenig Ordnung hineinzubringen. Entweder ihr sortiert nach Artikel (also alle Jacken auf einen Haufen, alle Hosen usw.) oder ihr sortiert nach Farben. Ältere Kinder können auch versuchen nach Jahreszeiten zu ordnen: Diese Kleider zieht Puppi im Sommer an, diese sind für den Winter usw.

(Gemeinsamkeiten erkennen können, Zusammenhänge realisieren)

image
6. Teilen

Teilen lernen ist immer gut - mit den Puppen klappt das oft besser als mit dem Geschwisterchen;-)! Gib den Kind den Auftrag "schau mal, ob du für jede Puppe eine Jacke hast, oder für jede Puppe etwas Blaues hast."

(Teilen und Zuordnen können)

 

7. Verschwinderli

Lege Puppenkleider in einer Reihe aus. Für Kleinkinder 2-4, grössere Kinder 4-7 Kleider. Das Kind soll die Kleider gut betrachten. Nun schliesst es die Augen und du nimmst ein Kleid weg. Augen auf, was ist verschwunden? Oder etwas schwieriger: Du veränderst nur die Reihenfolge der Kleider. Wie lagen sie vorher? Schau nur zu, dass du es noch weisst;-)

(Beobachtungsgabe und die Merkfähigkeit fördern)

image

 

Ich wünsche dir und deinen Kindern einen unterhaltsamen Puppen-Nachmittag! Gefallen dir diese Puppenspiele? Dann teile sie bitte jetzt mit deinen sozialen Netzwerken. Danke!

Lieben Gruss

Fabienne

 

 

Follow

About the Author

Sie ist Mami zweier Mädels und war Kindergärtnerin. Nun ist sie "Hebamme" für Puppenkinder und leitet Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen