So wird die Puppe geliebt: 5 Tipps

Puppen

Kinder, welche erstmals eine Puppe geschenkt bekommen, sind manchmal ein wenig hilflos. Sie wissen nicht so recht, was sie damit machen sollen. Oder ich hörte auch schon sagen "mein Kind spielt nicht mit Puppen". Da kann es sein, dass sie eine Anleitung brauchen, oder wie wir im Kindergartenalltag sagen: Das Spielzeug muss eingeführt werden.

DSC_7690

Wie kannst du das machen? Wie wird die Puppe von deinem Kind angenommen und geliebt?

1. Sei achtsam mit der Auswahl der Puppe für dein Kind! Ein Kind braucht nicht 5 Puppen. Eine reicht. Besprich das mit den Grosseltern, Gotti und Getti vorab. Achte auf Qualität und Nachhaltigkeit!

2. Suche mit dem Kind einen passenden Namen für die Puppe. Ähnelt sie vielleicht jemandem? Schlage  ein paar Namen vor, wähle vorwiegend kurze, leicht auszusprechende Namen!

3. Das kleine Kind ahmt nach, die Eltern sind sein grosses Vorbild. Nütze das und binde das Kind mit seiner Puppe mit ein. Ich koche nun für dich das Mittagessen, magst du für dein Püppchen auch etwas kochen? Ist ein Geschwisterkind da ist es noch einfacher: komm wir gehen wickeln, ich das Baby, du die Puppe. Meine Grosse stillte ihren Puppenjungen immer während ich mein jüngeres Mädchen stillte;-)

4. Liest du eine Geschichte vor, dann bitte das Kind, doch sein Puppenkind auch zu holen. Sicher sitzt das auch gerne auf dem Kinderschoss und hört zu. Plane genügend Zeit ein beim Zubettgehen. Das Puppenkind will auch noch schlafen gelegt werden. Im Puppenbett, liebevoll zugedeckt, oder zusammen mit dem Kind? (nur mit einer Stoffpuppe empfehlenswert;-))

5. Sei achtsam wie DU mit der Puppe umgehst. Wirf sie abends nicht einfach in die Spielzeugkiste. Nimm das Kind in seiner Umsorgung des Puppenkindes ernst!!

So wird die Puppe "beseelt" vom Kind und sie wird zu einem Schatz in seinem Kinderzimmer.

Teile den Beitrag mit anderen Mamis - für mehr Schätze im Kinderzimmer;-)

Sei herzlichst gegrüsst

Fabienne

P.S.: Lies dazu auch meinen Artikel zu Stoffpuppe vs. Plastikpuppe

 

 

Follow

About the Author

Sie ist Mami zweier Mädels und war Kindergärtnerin. Nun ist sie "Hebamme" für Puppenkinder und leitet Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen