Weben mit Kindern 

Da ich ständig etwas am werkeln bin, wollen auch meine Kinder kreativ sein. Stricken, Häkeln und Nähen ist aber für die kleinen Hände doch oft noch ein wenig zu schwierig. Was jedoch Kinder ab 4 Jahren sehr gut schaffen können ist weben.

Als Einstieg habe ich dir sogar eine Geschichte dazu.

Wie entsteht Kleidung?

Pelles neue Kleider

Lies hier weiter und höre dir die Geschichte an von Elsa Beskow über die Entstehung der Kleidung. 

Gerne zeige ich dir, wie du ganz einfach mit deinem Kind Webrahmen basteln kannst und was für Möglichkeiten zum Ausarbeiten du hast! Und keine Sorge, du brauchst dafür nicht mal sehr talentiert in Handarbeit zu sein;-))

Webinspirationen

Beginnen wir doch mit einem ganz einfachen Webstück! Mein damalig 5-jähriges Mädchen hat es für sein Gotti gewoben....an einem Nachmittag.

Du brauchst eine Kartonschachtel (grosse Schuhschachtel), reissfestes Garn, Messer und ein Lineal. 

Schneide in den Karton an zwei gegenüberliegenden Seiten regelmässige Einschnitte, ca. 1cm tief. 

Bespanne nun den Karton indem du mit dem reissfesten Faden durch die Einschnitte und unter der Schachtel hindurch fährst. Anfang und Ende dieses Fadens werden unter der Schachtel gut miteinander verknüpft. Alles sollte gut gespannt sein.  

Dann darf dein Kind mit weben beginnen. Nimm anfangs dickes Garn, Zpagetti oder in Streifen geschnittene Stoffresten. Der Anfang und der Schlussfaden lässt du einfach an einer Seite heraushängen. Schaue bitte, dass regelmässig gespannt ist, nicht, dass sich eine Seite zu sehr gegen die Mitte zieht.

Die heraushängenden Fäden musst du alle von Hand mit der Nadel verstellen, indem du sie sorgfältig in den Rand einwebst.

Dann kannst du den reissfesten Faden unter der Schachtel mittig aufschneiden.

Verknüpfe immer zwei Fäden miteinander, so dass sich das Gewebte nicht auflöst.

Dann kannst du diese zurückschneiden oder die Fäden lang lassen und du hast zum Beispiel eine Puppen-Hängematte.....!

Oder du legst das Webstück um ein passendes Einmachglas, verknüpfst die beiden Enden miteinander und verzierst noch ein wenig. Hier haben wir ein Band noch eingewoben für  einen schönen Abschluss. Das Glas kann befüllt werden mit Bisquits oder Blumen. 

Und für ältere Kinder darf es dann natürlich ein wenig feiner werden....im Webrahmen und im Material zum weben...:

Für Fortgeschrittene

Hier haben wir eine Schachtel Toffifee verwendet. Es werden Löcher gestochen in die Breitseite. Die Schachtel bleibt also am Webstück.

Wenn du nämlich die Schachtel hübsch umhüllst, hast du ein wirklich originelles Geschenk. Hier haben wir eine Streichholzschachtel verwendet. Ein Passfoto passend zurecht geschnitten und eingewoben. Das wäre doch etwas für den Rückspiegel im Auto, oder?

Die Streichholzschachteln finde ich grad zu süss! Wie wärs zum Beispiel damit?

Dazu die Botschaft auf einem Mini-Zettelchen: "Ich brenne für dich!"

Oder mein Favorit: "Du bist in mein Herz gewoben!"

Das finde ich auch toll!

Mein grosses Mädchen hat es in der Handarbeit gestaltet. Das Webstück ist einfach auf einem Fotokarton aufgeklebt und dann mit Filz ausgestaltet worden.

Ein wenig nobler wird es, wenn man es auf ein Keilrahmenbild klebt.

So, ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren.

Ganz kleine Kinder könntest du zum Beispiel Trinkhalme oder Ästchen in einflechten lassen. Dabei darf natürlich auch mal ein Faden ausgelassen werden! Mit einem Tupfer Heissleim zusätzlich befestigt kann auch das zu einem tollen Geschenk werden.

Gefällt dir meine Webanleitung? Teile sie gerne in deinen sozialen Netzwerken! Danke!

Kennst du schon die Schneckenbänder? Eine weitere kreative Spiel- und Handarbeitsidee!

Liebe Grüsse

Fabienne

Fabienne Truffer


Hey, ich bin Fabienne, Mami von zwei Mädels. Früher war ich Kindergärtnerin. Nun bin ich "Hebamme" für Puppenkinder und leite Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Your Signature

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen