Der Sommer auf dem Jahreszeitentisch

Allgemein

Warum und wieso und überhaut was ist ein Jahreszeitentisch kannst du in meinem Beitrag über den Jahreszeitentisch nachlesen!

Sonnenwende

Der Start in den Sommer ist der 21. Juni! Der kürzeste Tag: Sommersonnwende. Erzähle deinen Kindern davon, damit die Jahreskreisfeste einen wichtigen, richtigen Stellenwert im Alltag erhalten.

Die Kinder sehen ja schon länger, dass es nicht mehr finster ist, wenn sie schlafen gehen. Am 21. Juni wird es besonders spät finster. Das ist weil:

Die Erde leicht schief ist und dadurch mal die Nordseite näher der Sonne ist (Sommer), mal die Südseite (Winter).

Am 21.06. scheint die Sonne rund um die Uhr auf die Umgebung des Nordpols. In Schweden wird es also gar nicht dunkel. Ab der Sonnenwende wird der Tag wieder täglich um ca. 2 Minuten eher dunkel.

Auch wir dürfen diesen Tag ganz besonders feiern:

  • flechte Blumenkränze für die Haare mit den Kindern (gaanz einfach mit Gänseblümchen zum Beispiel: Anleitung)
  • einen Abend/Nachtspaziergang unternehmen
  • zur Feier der Sonne ein Feuer entfachen (!Sicherheitsvorkehrungen, Trockenheit beachten!)
  • Draussen Picknicken, ein Fest veranstalten
  • Suche mit den Kindern eine Eiche, tanzt um den Baum, schmückt ihn oder legt Naturgeschenke unter ihm an (Früchte, Nüsse, Schneckenhäuser). Denn bei den Kelten war Sommersonnwende auch das Fest der Eiche  - in vielen Religionen ein heiliger Baum.
  • Eine Spirale legen aus Naturmaterialien und hineinlauf (einatmen) und hinauslaufen (ausatmen)! Als Anregung kann dir mein Artikel zur Wintersonnenwende dienen!

Rituale für dich als Frau und Mutter findest du in diesem Beitrag: Sonnenwendrituale für Frauen!

Während der Sommerzeit

Sommerlich warm, Zeit für kurze Kleider und um draussen zu sein! Lange Tage lassen uns so richtig geniessen...! Wir sind oft im Garten und ernten auch schon mal frühzeitig ein Rüebli. Die Kinder lieben diese kleinen, frisch ausgerupften, erdigen Rübchen ganz besonders!

imageIQBEN7O2

Die Rosen beginnen zu blühen. Gerne lege ich zu meinem Rosenpüppchen ein grünes Zweiglein in einer Vase bei. Ich bewundere ihre Schönheit und wie sie sich zu wehren weiss. Meine Kinder sind nun älter und ich erzähle ihnen beim Aufstellen von der Rose des kleinen Prinzen..... Hach, da sind ja sooo schöne Passagen dabei....!

Vielleicht magst mit deinen Kindern Rosen aus Papier basteln, es gibt dazu viele Anleitungen im Internet. Sammle Rosenblätter und presse sie. Aus ungespritzten Rosenblüten kannst du Desserts zaubern, Seife herstellen und vieles mehr. Entdecke mit deinen Kindern der Zauber der Rose mit allen Sinnen....! Viel Spass!

image0SREELAA

Der Sommer ist Ferienzeit. Viele fahren weg, entdecken andere Länder, neue Sitten. Stellvertretend fürs Reisen dekoriere ich mit dem Matrosen und seinem Boot. Wir bringen Ferienschätze mit nach Hause und legen sie zum Matrosen. Erinnerungen an Familienzeit. Postkarten von Freunden aus ihrem Urlaub kommen auch dazu. So haben wir ein wenig grosse weite Welt auf unserem kleinen Jahreszeitentisch. Ich liebe das sehr!

imageYQ3NHDSA

Im Spätsommer wachsen die Sonnenblumen. Sie läuten den bunten Herbst ein. Wir sammeln Sonnenblumenkerne für die Vögel im Winter. Wir pflanzen ein paar in den Garten und hoffen, dass sie im Frühling prächtig wachsen werden. In unseren Sommersalat kommen auch ein paar rein...mmmh so knusprig!

Gestalte aus Pappteller Sonnenblumen für das Fenster, spielt Sonnenblumenspiele:

Nimm die Pappteller-Sonnenblume und 10 Kerne. Alle würfeln und man darf soviele Kerne in die Blume legen wie man gewürfelt hat. Bei einer 6 darf man einem anderen einen Kern nehmen, bei einer eins darf man eine von seinen Kernen verschenken. Wer hat nach der abgemachten Zeit am meisten Kerne?

Ich wünsche dir und deinen Lieben ganz viel Spass! Die Dekopüppchen für den Jahreszeitentisch kannst du nach meiner Anleitung und/oder dem Workshop selber einfach herstellen!

Lieben Gruss

Fabienne

Follow

About the Author

Sie ist Mami zweier Mädels und war Kindergärtnerin. Nun ist sie "Hebamme" für Puppenkinder und leitet Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen