DIY Arztkoffer für Kinder

Allgemein

Krankheit und Arztbesuche sind im Kinderalltag sehr präsent und für die Kinder immer besonders eindrücklich. Die routinemässigen Vorsorgeuntersuchungen kennt das Kind bald! Trotzdem ist für das Kind oftmals beängstigend und einschüchternd:

  • sich in einer fremden Umgebung ausziehen,
  • die kühlen Instrumente,
  • die fremden Gerüche und natürlich
  • die Untersuchungen.

Viele Kinder waren (zum Glück) noch nie in einem Krankenhaus und kennen das nur vom Erzählen. Es ist unbekannt und somit "unheimlich".

Kinder fehlen hier oft die Worte, ihre Angst auszudrücken. Und es bringt auch nichts, wenn wir Erwachsenen den Kindern die Angst einfach nur ausreden wollen. Erklärungen nützen meist nicht viel, weil sich das Kind es sich schlichtweg nicht vorstellen kann, weil es das noch nicht selber erfahren hat, was da geschieht.

Du kannst es deinem Kind spielerisch näher bringen. Bevor überhaupt erst etwas Schlimmes passieren muss.... Kinder sind sowieso meistens Feuer und Flamme bei diesem Rollenspiel. Sie merken wohl die starke "Machtposition" eines Arztes heraus und finden faszinierend was ein Arzt weiss und kann....! Vom Patient zum Arzt....das geht im Spiel ganz wunderbar!

Im Rollenspiel erleben die Kinder ihre Gefühle, die sie beim Arztbesuch hatten, ein weiteres Mal. Aber nun können sie das Geschehen bestimmen und sind die kleinen Helden in Weiss. Das Arzt-Spiel mit einem Puppenkind bestärkt das Kind, sein Schicksal selber in die Hand nehmen zu können.

image (3)

Spielideen

  • Du kannst zur Einführung den Körperumriss des Kindes auf ein langes Stück Papier zeichnen. Zeichne mit dem Kind das Herz, die Lunge und den Magen ungefähr ein und erkläre, was diese Organe können.
  • Spaziere mit dem Kind einfach so mal durch den Spital. Nimm die Eingangshalle wahr, erkläre das Anmelden und die Notaufnahme.
  • Diagnose und Behandlungen von Krankheiten: Spiele du den Arzt und taste den Körper ab. Bewege die Gelenke und taste den Körper ab um zu schauen, ob alle Knochen heil sind....
  • Abhorchen: DAS ist sehr faszinierend. Sein eigenes Herz hören und die Lunge! Ein echtes Stethoskop lohnt sich bei Kindern ab vier Jahren wirklich
  • Fiebermessen: Das kennen die meisten Kinder. Erkläre die Normaltemperatur, und dass bei erhöhter Temperatur der Körper gegen Viren und Bakterien kämpft. Macht vielleicht ein kleines Kampfspielchen (so wie schwingen zum Beispiel). Die Kinder werden bald merken, dass man dabei heiss bekommt.
  • Mehr Spielideen und praktische Anleitungen findest du in meinem E-book "Arztkoffer"

 

Ausrüstung

Natürlich will das Kind auch ein wenig ausgerüstet sein um spielen zu können. Weniger ist oftmals mehr, da das Kind sehr vieles mit seiner Fantasie ergänzen kann. Trotzdem macht es Spass, wenn es doch ein wenig echt rüberkommt.

In den Spielwarenläden gibt es Arztkoffer zuhauf. Grösstenteils aus Plastik! Wie du ja schon weisst, mag ich das nicht. Darum habe ich mich mal drangesetzt und einen Arztkoffer mit Inhalt entworfen:

 

imageT1M8OC5AInhalt Ebook Arztkoffer

  • Die Arzttasche
  • der Mundschutz
  • die Haube
  • das Blutdruckgerät
  • einen Fiebermesser
  • Fieberkurve
  • Karteikarte
  • Sehtestkarte
  • weiterführende Spielideen und Anregungen wie Spielgips usw.

Eine lohnende Investition ist sicher ein Stethoskop. Die sind einzeln erhältlich und funktionieren. Das ist wirklich spannend!

Ansonsten sind die Apotheken und Arztpraxen meistens grosszügig wenn du nachfrägst für Mundspachteln, Verbandsmaterial, Spritzen (ohne Nadeln) usw.

Du erhältst in meinem Ebook also nebst den Nähanleitungen auch konkrete Ideen für Spiel und Spass rund um den Arztkoffer.

Rollenspiele beginnen meist ungefähr mit drei Jahren und begleiten die Kinder weit bis ins Grundschulalter hinein.

 

Das Ziel des Rollenspiels "Arzt, Spital, krank sein"

Spielen ist Lernen! Immer! Überall! Gerade das Rollenspiel deckt ein ganz breites Spektrum an Lernzielen ab!

Rollenspiele fördern das Kind:

  • Im Überlegen von logischen Handlungen und Abläufen
  • In der Sprachfähigkeit
  • In der Ausdauer
  • Kooperation mit anderen Mitspielenden
  • Empathie
  • Regeln einhalten können/sich an Abmachungen halten

Du kannst dein Kind im Rollenspiel unterstützen, indem du es Ernst nimmst in seiner Rolle. Spiel doch mal mit (weisst du noch früher, das hat doch Spass gemacht, oder?), schlüpf in die Rolle, die das Kind dir aufträgt und beobachte staunend, was dein Kind im Alltag alles aufnimmt.

image

Gestalte schnell und unkompliziert die Artztasche für dein Kind selber! Das Ebook dazu findest du hier: Puppenshop
Ganz viel Spass und bleib gesund!

Lieben Gruss

Fabienne

 

 

 

Follow

About the Author

Sie ist Mami zweier Mädels und war Kindergärtnerin. Nun ist sie "Hebamme" für Puppenkinder und leitet Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen