Eine Puppe für Jungs? 6 gute Gründe die dafür sprechen!!

Allgemein

Jaaaa, natürlich brauchen Jungs eine Puppe! Darüber muss doch nicht diskutiert werden. Oder?

Für viele Mamis (und Papis) ist das gaaanz klar.

Und genau so viele Männer (und Frauen) schütteln den Kopf: Mein Sohn spielt nicht mit Puppen!

Also ich bin dafür, dass Jungs mit Puppen spielen!!! Schau mal, was für ein tolles Bild!!

image
Den englischen Text dazu und mehr wunderbare Bilder kannst du hier sehen: Williams doll! Und wenn du schon dabei bist, dann guck auch bei athomedad.org vorbei!!!

Warum Kinder im Allgemeinen und überhaupt eine Puppe brauchen, habe ich hier in diesem Artikel bereits erklärt: Wie viele Funktionen braucht eine Puppe?

Die 6 Gründe, warum auch Jungs eine Puppe brauchen....

Naja und Jungs sind auch Kinder, und darum können auch sie sich sehr gut in Empathie und Sozialverhalten im Puppenspiel üben.

Du brauchst weitere Gründe um deinen Mann (oder deine Frau?) zu überzeugen? Also los:

  1. Dein Sohn wird hoffentlich auch eines Tages ein Vater sein! Und sehr wahrscheinlich nicht von einem Teddybär oder Plüschhund oder? Die menschliche Fürsorge, das Sozialverhalten kann aber eben nur mit einer Puppe geübt werden, da sie ein menschliches Wesen darstellt!
  2. Dein Sohn soll später gerne mithelfen bei der Kindererziehung, auch Windeln wechseln, Schoppen geben und Tragen???Wunderbar, mit einem Puppenkind kann er all das schon mal üben und es ist eine Selbstverständlichkeit, dass dies Männer heute auch tun!!!
  3. Durch eine Puppe kannst du die Zementierung der Geschlechterrolle auflockern, was auch dem Denkhorizont des Kindes gut tut! Wieso dürfen Mädchen mit Autos spielen und Jungs nicht mit Puppen?
  4. Je mehr unterschiedliche Rollen ein Kind im Spiel sein darf und spielen kann, umso besser für seine Entwicklung!
  5. Dein Sohn wird sicher und gewiss wegen einer Puppe kein Problem haben, sich später als Mann wahrzunehmen. Das versprech ich dir!
  6. Eine Puppe kann auch als Kumpel und Kamerad dienen, muss nicht immer "bevattert" werden. So kann das Puppenkind im Anhänger vom Traktor mitfahren, im Tor sitzen und das Kind immer dann begleiten, wenn der elterliche Schutz nicht gerade zur Stelle ist.

 

Welche Puppe für Jungen??

Nun ist also klar, dass Jungen auch wirklich eine Puppe brauchen und damit spielen dürfen und sollen!! Nur, was für eine Puppe ist denn ideal für Jungs? Grundsätzlich kannst du dich hier einlesen: Welche Puppe für welches Alter.

Überlege auch folgendes:

  • Kriegt dein Junge ein Geschwisterchen? Magst du ihn in die Pflege und in das Umsorgen eines Babys miteinbeziehen?
  • Liebt dein Junge kleine Babys, ist er fürsorglich, sozial, liebt er zu kuscheln?

Dann wäre eine Babypuppe ideal!

image

Aber vielleicht braucht dein Junge

einen Gesellschafter,

einen Kameraden

und Freund!

 

An den man sich mal anlehnen kann, der alle Abenteuer teilt, der für einen da ist wenn die Familie auch grad kurz mal weg ist.....

 

Dann wähle einen Puppen-Jungen! Und vielleicht ist der Kamerad ein Puppen-Mädchen? Wieso nicht? So kann der Junge mit dem Mädchen die rosarote Röckleinphase ausleben, schöne Haarklemmen für seine Freundin auswählen usw.! Denn wir Erwachsenen lassen uns viel zu gerne in Rollenmuster hineindrücken. Hinter dem ganzen steckt aber ein Markt...ein grosser Markt.....

Die Marketing-Strategie...

Wusstest du, dass die Unterschiede der Geschlechterrollen, noch nie so ausgeprägt waren wie sie heute sind?

Und das, obwohl die Gesellschaft für die Gleichstellung von Mann und Frau sensibilisiert ist??

Ein Stück weit schuld daran ist die Marketingstrategie der Verkaufsgeschäfte. Es gibt rosa und blaue Strampler. Der rosa Strampler der grossen Schwester kann nicht gut an den kleinen Bruder weiter vererbt werden. Also muss neu eingekauft werden.

Und das funktioniert auch mit diversen Spielsachen, Utensilien wie Haarbürsten, oder Autositzen, Fahrräder usw.

 

Bücher zum Thema.....

Magst du mit deinem Kind näher auf das Thema "Gleichberechtigung"eingehen? Es gibt tolle Bilderbücher. Zum Beispiel: "Was Mamis am besten können / was Papis am besten können (Numeroff, L. (1999, München, Lentz)

Und hier: "Paul und die Puppen" von Lindenbaum, Weinheim& Basel: Beltz&Gelberg. Ein Bilderbuch von Paul, dem die kindergartenüblichen Jungenspiele grad langweilig werden, und er will lieber mit den Puppen spielen. Pointiert, frech und witzig erzählt.

Mir hat das Handbuch "Nicos Puppe und Sophies Lastwagen", ein Handbuch für die Beobachtung von Interaktionen zwischen pädagogischen Fachpersonen, Eltern und Mädchen und Jungen bei der Erstellung des Artikels geholfen. Die deutsche Version des Handbuchs kann online auf www.mmi.ch heruntergeladen werden.

 

Überzeugt? Oder was siehst du für Gründe für oder gegen eine Puppe für Jungs? Das nähme mich schon noch "ämbiz" Wunder...?

Lieben Gruss

Fabienne

P.S: Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

 

Follow

About the Author

Sie ist Mami zweier Mädels und war Kindergärtnerin. Nun ist sie "Hebamme" für Puppenkinder und leitet Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen