DIY Puppenohren

DIY

Brauchen Puppen Ohren?

Bis jetzt habe ich nie welche genäht. Ich wollte das Püppchen so einfach wie möglich gestalten. Meine beiden Mädchen haben die Ohren an ihren Puppen auch nie vermisst.

Aber länger je mehr finde ich, dass so Puppenohren durchaus ihren Charme haben.

Ich habe mich darum ein wenig mit Ohren beschäftigt in der letzten Zeit. Die ganze Symbolik hinter dem Ohr und dem Hören ist schon sehr faszinierend!

Man sagt, dass das Hören der erste aktive Sinn ist, schon vor der Geburt! Und so soll auch bei Sterbenden das Ohr der letzte, noch aufnehmbare Sinn sein.

Das Auge nimmt das Äussere wahr, das Ohr jedoch lässt Tiefe zu, der Eingang ins Innere, das Tor zur Seele.​

Also, es gibt eigentlich keinen Grund, KEINE Ohren zu nähen an einer Puppe. Doch, vielleicht einen wüsste ich: Die Ohren werden bestimmt ein Schwachpunkt an der Puppe sein. Sie könnten abgerissen werden, vielleicht sogar verschluckt? Darum empfehle ich, die Ohren mit einem reissfesten Faden, sehr gut anzunähen und am Püppchen immer wieder zu kontrollieren. Sicherheitshalber empfehle ich darum die Puppen mit Ohren erst ab drei Jahren.​

Anleitung Puppenohren nähen!

Lies zuerst alles gut durch!

Du brauchst:

  • Stoffrest aus dem Körperstoff der Puppe
  • Nähfaden 
  • Nähmaschine,
  • Schere,
  • reissfesten Faden,
  • eine runde Vorlage im Durchmesser von ca. 4cm,
  • evtl. Vliesline​ und ein Bügeleisen

Heading 1

Die grösste Schwierigkeit an den Ohren ist wohl, sie möglichst gleich hinzubekommen.

Ich zeichne dafür einen Kreis auf mit dem Durchmesser von ca. 4 cm (passend für Puppen nach meinem SM)

Heading 2

Den Kreis nähe ich mit einem Dreifach-Geradstich ab und halbiere ihn in der Fadenlaufrichtung.

Heading 1

Sorgfältig wenden!

Heading 2

Nun nähe ich die Öffnung mit dem Matratzenstich zusammen, so dass der Rand schön nach innen legt.

Wie hier im Video gezeigt, kräusle ich das Ohr leicht ein. Du kannst dies aber auch weglassen und das Ohr nur so an das Köpfchen annähen.

Die richtige Position am Kopf: Betrachte dich im Spiegel, oder noch besser, schaue deine Kinder genau an. Wie ist das Ohr positioniert? Auf welcher Höhe? Ein guter Anhaltspunkt ist die darunter liegende Kreuzung vom Augenfaden und dem Kinnfaden.

Stell dir vor, du willst dem Püppchen eine Brille anziehen, um die Position besser herauszufinden. Stecke die beiden Ohren mit einer Nadel an den Kopf und kontrolliere gut, ob die gleichmässige Tiefe und Höhe stimmt.​

Nun nähe mit einem reissfesten Faden in kleinen, unsichtbaren Stichen das Ohr an den Kopf. Am Besten eignet sich auch hier der Matratzenstich.

Wenn du die Ohren ein wenig sichtbarer halten willst, dann kannst du sie nun hinten auch nahe an der vernähten Kante an den Kopf annähen. Ansonsten legst du das Ohr am Kopf an und nähst es näher an der Aussenkante des Ohres an den Hinterkopf an.

So, siehst du?

Ein kleiner Tipp: wenn du das Ohrläppchen ein wenig frei lässt, kannst du deinem Püppchen sogar Ohrringe anziehen. Dafür würde ich das Ohr allerdings vorgängig mit ein wenig Vliesline verstärken.

Der Ansatz der Perücke nähst dann sorgfältig vor dem Ohr nach hinten an.

Alles ganz einfach, gell?! Genau so Schritt für Schritt erkläre ich dir in meinem Puppenkurs, wie du selber ein Püppchen herstellen kannst. Du lernst nicht nur das Technische, sondern erhältst auch Hintergrundinformationen. Für eine Puppe mit Charakter, mit Herz, mit Charisma.....Man sieht nämlich den Unterschied;-)!

Mehr Informationen darüber findest du hier: Online-Puppenkurs

Ganz viel Spass und berichte mir doch, wie es dir ergangen ist. Und frage, wenn etwas unklar ist.

Lieben Gruss

Fabienne​

Follow

About the Author

Sie ist Mami zweier Mädels und war Kindergärtnerin. Nun ist sie "Hebamme" für Puppenkinder und leitet Mamis zur Herstellung von Puppen an.

Leave a Comment:

Leave a Comment:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen