Was die Erstlingspuppe kann 

Magst mit deinem Kind ein kleines Gedächtnisspiel spielen?

Was ist ein tolles Kindbettgeschenk?

Immer wieder erhalte ich Anfragen: Was wäre denn ein tolles Kindbettgeschenk? Was empfiehlst du als Geschenk zur Geburt?

Meine Favoriten sind hier ganz klar die Erstlingspüppchen. Warum siehst du hier: 

7 Gründe für ein Erstlingspüppchen

  1. 1
    Mit ihren ca. 26cm sind sie sehr handlich und können vom Baby schon bald gefasst werden.
  2. 2
    Das Zipfelchen lädt ein zum Fassen, die ersten Greifübungen und zum daran nuckeln.
  3. 3
    Das liebe Gesichtlein begleitet das Kind und so ist das Püppchen eine tolle Gesellschaft um nicht alleine im Bettlein zu sein.
  4. 4
    Das Bäuchlein ist weich und rund und bald legt das Kind sein Köpflein darauf um Schlafen zu können. Babys brauchen kein Kopfkissen aber das Püppchen hat eine angenehme Höhe zum draufliegen.
  5. 5
    Das Püppchen kann gefüllt werden mit Bio-Schafwolle oder veganem Kapok. Die Füllung trägt einiges dazu bei, dass das Kind ruhig und ausgeglichen wird. Die natürliche, energiestärkende, temperaturausgleichende Wirkung von Schafwolle ist allerseits bekannt.
  6. 6
    Die Kleinkindhändchen sind noch zu patschig um die Puppen An- und Ausziehen zu können. Es verlangt auch noch lange nicht nach diesem Tun, sondern ist zufrieden Gesellschaft zu haben. Ein warmes Wesen, wenn Mami oder Papi gerade mal abweisend sein sollten und bestenfalls nach Zuhause, Geborgenheit und Sicherheit riecht.
  7. 7
    Alles kann aus natürlichen Materialien gewählt werden. Der Puppentrikot ist aus einer Schweizer Manufaktur und der Körper aus schadstoffgeprüftem Westfalenstoff. So kann mit der Erstlingspuppe unbedenklich vom ersten Tag an gekuschelt werden.


Natürlich macht so ein Püppchen auch später noch Sinn. Da ich meine grossen Puppen erst ab mindestens 24 Monate empfehle, freut sich das Kind zu seinem 1. Geburtstag sicher sehr über ein erstes Püppchen!

Pflegeleicht...

Und ja, man kann sie waschen.  Das Püppchen kann ab und zu in die Waschmaschine. Bei 30 Grad, im Schongang, in einem separaten Säcklein verpackt und ohne Schleudern. Danach braucht es eine mehrtägige Trocknungszeit. Die Wolle im Innern wird fest werden. Aber das ist ein normaler Prozess der Wolle - auch bei normalen Gebrauch wird sie mit der Zeit fest werden. Du kannst die Wolle austauschen oder aber warten, bis das Kind 24 Monate alt ist. Ab dann verlangt es dann schon eher nach einer Gliederpuppe, die es mal ausziehen kann.

Wenn du ein wenig Näherfahrung hast, kannst du ein Erstlingspüppchen selber herstellen. Wie das geht erfährst du Schritt für Schritt in meinem Mini-Onlinekurs.


Fabienne Truffer


Hey, ich bin Fabienne, Mami von zwei Mädels. Früher war ich Kindergärtnerin. Nun bin ich "Hebamme" für Puppenkinder und leite Mamis zur Herstellung von Puppen an. Mittlerweilen bin ich auch Wegbegleiterin für Frauen, die keine Zeit für sich finden und mittels Zykluswissen Gelassenheit suchen auf www.fabiennetruffer.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen